23 Januar 2015

Hirsefrikadellen mit getrockneten Tomaten

Dieses Jahr steht, neben der etwas gesünderen Ernährung, ganz im Zeichen des "Ausmistens". Meine Schränke sind voll von Sachen, die eigentlich nicht mehr brauche oder kaum noch genutzt habe. Einen Bücherschrank habe ich schon komplett entrümpelt und es stehen jetzt wirklich nur noch Bücher im Schrank, die ich auch noch lese :)

Wichtig ist mir dabei, dass ich so wenig wie möglich wegwerfe. Entweder verkaufe ich die guten Sachen über eBay oder ich verschenke sie. Bei uns im Ort gibt es eine Givebox. Dort kann man Dinge reinstellen, die man nicht mehr braucht oder sich auch Dinge rausnehmen. Dort habe ich auch schon einiges hingebracht :)

Leider sind nicht nur im Wohnzimmer die Schränke voll, sondern auch in meiner Küche. Die Schublade unter meinem Herd quillt quasi über. Als ich heute etwas darin suchte, fiel mir ein ganzes, noch geschlossenes Paket Hirse in die Hand. Da ich ja dieses Jahr in meiner Mittagspause weniger auswärts essen gehen möchte, habe ich schnell meinen Kühlschrank gecheckt, noch etwas eingekauft und mir fürs Büro diese leckeren Hirsefrikadellen gemacht. 

Die Kollegin freut sich auch, denn Sie kann wieder mitessen:) Hier kommt das Rezept für euch.

Rezpet:
Menge ca. 12 Stück, je nach Größe

1 1/2 Tassen Hirse
getrocknete Tomaten (Menge nach Geschmack)
würziger Hartkäse (Menge auch nach Geschmack)
1 Zwiebel
2 Eier
Curry
Pfeffer, Salz
Paniermehl

Hirse kurz aufkochen und dann ca. 10 Min ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Käse, die Zwiebel und die getrockneten Tomaten nacheinander im Mixer zerkleinern. Die Hirse aus dem Topf in eine Schüssel geben und den Käse, die Tomaten, die Zwiebel und die beiden Eier hinzufügen. Alles mit der Hand vermengen. Anschließen nach und nach etwas Paniermehl hinzugeben bis sich aus dem Gemisch schöne Frikadellen formen lassen.


Öl in eine Pfanne geben und die Frikadellen anbraten. Weiterbraten, bis sie auf beiden Seiten eine schöne hellbraune Kruste bekommen haben. Frikadellen auf einen Teller abkühlen lassen, dadurch werden sie noch etwas fester. Die Frikadellen schmecken kalt und warm.

Zu den Frikadellen passt z.B. gut eine Joghurt Minze Soße.

Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Da wir uns dieses Jahr auch eine gesündere Ernährung vorgenommen haben, finde ich dein Rezept sehr passend. Hört sich gut an. Werd ich auch mal ausprobieren. Liebe Grüße Charlotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim ausprobieren und lass es dir schmecken :)

      Liebe Grüße Peggy

      Löschen